Schloss Bruchsal, Ausstellung Die unzerstörte Beletage, Gelbes Zimmer

Ausstellung vom 20. Mai bis 27. November 2022Die unzerstörte Beletagein Interieur-Darstellungen

Die Ausstellung zum 300. Geburtstag von Schloss Bruchsal lädt zu einem besonderen „Bilderspaziergang“ durch die Beletage ein. Die Gemälde und Aquarelle zeigen Ansichten der Schlossräume vor ihrer Zerstörung im März 1945. Die Interieur-Darstellungen werden in den Räumen gezeigt, die sie abbilden.

Schloss Bruchsal, Aquarell „Gelbes Zimmer“, Karl Purrmann, 1934

Gut erkennbar: Stücke aus der Wandteppichsammlung.

EINBLICKE IN DIE VERGANGENHEIT

Die Ausstellung „Die unzerstörte Beletage in Interieur-Darstellungen“ gibt zum 300. Schlossjubiläum Einblicke in die Vergangenheit – ganz ungewohnt in Farbe! Die ausgestellten Gemälde und Aquarelle datieren nicht aus fürstbischöflicher Zeit, sondern aus der zweiten Hälfte des 19. und ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie zeigen Ansichten der Schlossräume vor ihrer Zerstörung im März 1945. Feine Schnitzereien und reiche Stuckaturen: Die prachtvolle Ausstattung der Beletage ist in den Gemälden festgehalten.

Schloss Bruchsal, Ausstellung Die unzerstörte Beletage; Jagdzimmer

Die Gemälde funktionieren als „stumme Zeitzeugen“.

GEMÄLDE ALS ZEITZEUGEN

Schloss Bruchsal war und ist seit seiner Erbauung ein Ort, der Künstler und Künstlerinnen anzieht und inspiriert. Zahlreiche Gemälde, Fotografien und Aufzeichnungen sind als stumme Zeitzeugen der Vergangenheit erhalten geblieben. Sie machten die Rekonstruktion und Wiedereinrichtung erst möglich. Mit den jetzt ausgestellten Gemälden, sogenannten Interieur- Darstellungen, lässt sich ein Blick in die Innenräume der Beletage vor ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg werfen.

Schloss Bruchsal, Ausstellung Die unzerstörte Beletage; Jagdzimmer

Zeitreise: Die Beletage kann neu entdeckt werden.

STÜCKE AUS DER SAMMLUNG

Erstmalig werden die Gemälde und Aquarelle, die auf die zweite Hälfte des 19. und erste Hälfte des 20. Jahrhunderts datiert werden können, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein Großteil der Werke zählt zu den Sammlungen der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Leihgaben des Städtischen Museums Bruchsal ergänzen die Ausstellung. Auf dieser besonderen Tour durch die Vergangenheit der Schlossräume, begleitet die Gäste ein informatives Führungsblatt.

Service

Die unzerstörte Beletage in Interieur-Darstellungen

300 Jahre Schloss Bruchsal
Ausstellung

Veranstaltungsort

Schloss Bruchsal
Schlossräume in der Beletage
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Termin

Freitag, 20. Mai bis Sonntag, 27. November

Öffnungszeiten

Di – So und Feiertage10.00 – 17.00 Uhr

Eintritt

Im Schlosseintritt enthalten
Erwachsene 8,00 €
Ermäßigte 4,00 €
Familienkarte 20,00€

Mit der Eintrittskarte kann die Sonderausstellung sowie das Schlossmuseum, das Deutsche Musikautomaten-Museum und das Museum der Stadt Bruchsal besucht werden. 

WEITERE INFORMATIONEN

Broschüre (PDF - nicht barrierefrei*)

* Die PDF-Dateien sind derzeit in den meisten Fällen leider nicht barrierefrei. Sollten Sie ein PDF benötigen, melden Sie sich bitte telefonisch bei unserer Hotline unter +49(0)72 51.74-27 70. Diese informiert gern über die Inhalte der PDF-Dateien.
 

KONTAKT

Schloss Bruchsal
Schlosskasse
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

CORONA-VIRUS COVID-19

Es besteht keine Maskenpflicht mehr. Wir empfehlen Ihnen, weiterhin eine Maske zu tragen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.