Einzige geistliche Residenz am Oberrhein

Schloss Bruchsal

Donnerstag, 15. November 2018

Schloss Bruchsal | Ausstellungen

AUSSTELLUNG #PARTICIPATE AB 15. NOVEMBER

In Schloss Bruchsal laden große Meister aus über 500 Jahren Kunstgeschichte vom 15. November 2018 bis 28. April 2019 zum Mitmachen ein. Leonardo Da Vincis Mona Lisa zum Fertigmalen oder Edgar Degas‘ Tänzerinnen an der Ballettstange zum Mitmachen: Die Ausstellung #participate setzt auf die persönliche Begegnung mit den Meilensteinen der Malerei. Wesentliches Elemente der Schau sind die Interaktion – und das Selfie.

#participate – mach dich zum Kunstwerk. Ausstellung im Schloss öffnet ihre Tore

      

In Schloss Bruchsal laden große Meister aus über 500 Jahren Kunstgeschichte vom 15. November 2018 bis 28. April 2019 zum Mitmachen ein. Leonardo Da Vincis Mona Lisa zum Fertigmalen oder Edgar Degas‘ Tänzerinnen an der Ballettstange zum Mitmachen: Die Ausstellung #participate setzt auf die persönliche Begegnung mit den Meilensteinen der Malerei. Wesentliches Elemente der Schau sind die Interaktion – und das Selfie.

                 

Einladung zur direkten Begegnung mit Kunst

Die Ausstellung #participate, eine Kooperation mit dem Institut für Kulturaustausch in Tübingen, setzt auf die persönliche Begegnung mit den Meilensteinen der Malerei. Kunst zum Mitmachen – das ist die Leitidee von #participate. Den Schnurrbart, mit dem Marcel Duchamp Leonardo da Vincis weltberühmte Mona Lisa verzierte, die Grazie der Balletteusen auf den Bildern von Degas, Raffaels berühmte Engelchen – jeder kennt diese Motive. Bei der Ausstellung #participate steigen die Besucherinnen und Besucher in die Welt dieser Bilder ein. Es ist ein spielerischer, augenzwinkernder Zugang zur Kunst.

                               

Interaktive Exponate von Renaissance bis popart

Die Ausstellung lädt zu Aktivitäten ein, die traditionell im Museum streng verboten sind, und dazu, die Distanz zu den großen Meistern hinter sich zu lassen und die Bildräume bewusst zu betreten. Ganz nebenbei gewinnt man auch einen Einblick in über 500 Jahre Kunstgeschichte. Gezeigt wird eine Vielzahl interaktiver Exponate, die meisten davon so berühmt, dass sie zum bildlichen Gemeingut gehören: Botticelli und Michelangelo, Hokusai und Degas, Keith Haring und Roy Lichtenstein. In begleitenden Texten erhält man gut verständliche Informationen zu den Künstlern, ihren Werken und den Epochen.

                       

Schloss Bruchsal als attraktives Familienziel

„Mit dieser Ausstellung öffnen wir Schloss Bruchsal nochmals ganz besonders für Familien und machen es zu einem attraktiven Ziel für Besuche in den Wintermonaten“, erklärt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Immer wieder sind die Monumente des Landes der Schauplatz für Experimente mit neuen Formaten – von der zeitgenössischen Kunst bis zu ungewöhnlichen Führungen. „Unser Ziel ist es, mit dem Angebot in Schloss Bruchsal möglichst viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen zu erreichen“, erläutert Michael Hörrmann. „Und die Ausstellung #participate öffnet die Welt der Kunst über einen spielerischen, niedrigschwelligen Zugang“.

                    

Fotografieren, hochladen, teilen
Wesentliches Element der Ausstellung ist die Aufforderung zum Fotografieren: Das Selfie, das Selbstporträt mit dem Kunstwerk, ist Teil der Idee. Jedes der berühmten Bilder ist eine Einladung, sich selbst in Szene zu setzen, damit Teil des Kunstwerks werden und dies fotografisch für alle Ewigkeit festzuhalten. „Unsere Besucherinnen und Besucher sollen daher unbedingt ihre Kameras und Smartphones mit dabei haben“, erklärt Christina Ebel, die Leiterin der Schlossverwaltung.  gehören ausdrücklich in ausgepackt und sich selbst oder die Familie und Freunde als Teil des Kunstwerks fotografieren. Dabei kann natürlich nach Herzenslust posiert werden. Wer sich selber in ein Foto-Kunstwerk verwandelt hat, kann das Foto unter den Hashtags #participate und #machdichkunst hochladen.

                       

Zwei Ausstellungen in diesem Winter
Gleich zwei Ausstellungen sind damit in Schloss Bruchsal zu sehen: Neben der Mitmachausstellung #participate zeigen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Ausstellung „Gefaltete Schönheit. Die Kunst des Serviettenbrechens“. Joan Sallas, Faltkünstler aus Katalonien, lässt aus Leinenstoff Skulpturen entstehen und belebt damit eine alte Kunst wieder. In Renaissance und  Barock gehörten die raffiniert gefalteten Servietten zum Schmuck höfischer Tafeln.  Beide Ausstellungen gehören zum Winterprogramm der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Schloss Bruchsal und sind bis zum Frühjahr zu sehen. Ihr Besuch ist im Schlosseintritt enthalten: Das Ticket gilt für die Prunkräume der Beletage mit ihrer kostbaren Ausstattung aus fürstbischöflicher und großherzoglicher Zeit und für die Ausstellungen im Schloss.

               

SERVICE
Ausstellung

#participate - Mach Dich zum Kunstwerk

Eine Kooperation mit dem Institut für Kulturaustausch in Tübingen,

             

DAUER UND ÖFFNUNGSZEITEN AUSSTELLUNG UND SCHLOSS

Samstag, 15. November bis 28. April 2019

Dienstag – Sonntag und Feiertag 10.00 – 17.00 Uhr

                 

EINTRITT

Gültig für die Ausstellung #participate und das Schloss

Regulärer Eintrittspreis: 10 €; ermäßigt 5 €, Familien 25 €

            

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN

Schloss Bruchsal

Schlosskasse Schlossraum 4

76646 Bruchsal

Telefon 072 51.74 - 26 61

info@schloss-bruchsal.de

www.schloss-bruchsal.de

Download und Bilder