Bruchsaler Schlosskonzerte Schumann Quartett

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss Bruchsal
Konzert & Theater
Termin: Freitag, 05.04.2019, 20:00

Die im Rheinland geborenen drei Söhne deutsch-japanischer Musikereltern, Erik und Ken (Violinen) sowie Mark Schumann (Violoncello), musizieren seit ihrer frühesten Kindheit zusammen. Zu dem von ihnen später gegründeten Kammermusikensemble kam dann die aus Tallinn stammende und in Karlsruhe aufgewachsene Liisa Randalu als Bratschistin dazu.

Zahlreiche Preise, herausragende Lehrer und musikalische Partner – die Liste der Belege für den außergewöhnlichen Erfolg des jungen Schumann Quartetts ist beeindruckend. Die Vier selbst fassen solche Eckdaten eher als Begegnungen auf, als Bestätigung für ihren Weg, der inzwischen in den höchsten Sphären der Kammermusikszene verläuft: Nachdem das Ensemble lange seinen konzertanten Hauptsitz im Düsseldorfer Robert Schumann-Saal hatte und von dort aus seinen internationalen Radius stetig erweiterte, trat es im September 2016 eine dreijährige Residenz im New Yorker Lincoln Center an.

In Bruchsal stellt sich das junge Ensemble mit drei Klassikern par excellence vor:
Felix Mendelssohn Bartholdy, Streichquartett Nr. 1 Es-Dur op. 12
Leoš Janáček, Streichquartett Nr. 2 „Intime Briefe“ und
Ludwig van Beethoven, Streichquartett Nr. 15 a-Moll op. 132

Service

Adresse

Schloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Information und Anmeldung

Anmeldung über das Service Center
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 15
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88 19
service@schloss-bruchsal.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1,5 bis 2 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 15 Personen

Preis

Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

Gruppen

Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen: pauschal 216,00 €, jede weitere Person 10,80 €
Gruppen ab 20 Personen: 10,80 € pro Person

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung nachfolgender Vorgaben:

  • A-H-A-Regeln Einhaltung der AHA-Regeln
    - Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
    - Hygiene praktizieren - Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl im Eingangsbereich als auch in den Sanitäranlagen vorhanden.
    - Es gilt das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Aufgrund der begrenzten maximal zulässigen Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung per Telefon (+49(0)62 21. 658 88 15) oder per E-Mail (service@schloss-bruchsal.de) erforderlich. Eine Terminbuchung ist über das Service-Center per Telefon oder E-Mail möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert. Die Kontaktnachverfolgung kann vor Ort über die Luca-App oder über das Kontaktformular (Download im Vorfeld möglich) erfolgen.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt durch das Führungspersonal.