Barockensemble "La Gioia Armonica"

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Schloss Bruchsal
Konzert & Theater
Termin: Freitag, 27.05.2022, 20:00

„La Gioia Armonica“ wurde von Jürgen Banholzer und Margit Übellacker gegründet. Arbeitsschwerpunkt des Ensembles liegt in der Erkundung des barocken Repertoires rund um die damaligen Ausprägungen des Hackbretts, speziell des legendären böhmischen Cymbals und des italienischen Salterios. Zur 300-Jahrfeier der Grundsteinlegung von Schloss Bruchsal wurde ein Programm zusammengestellt mit italienischen Sonaten und Arien aus damaliger Zeit, u.a. auch aus der Musikaliensammlung der Grafen von Schönborn-Wiesentheid. So kommen Werke von Carlo Monza, Francesco Feo, Antonio Caldara, Antonio Vivaldi, Benedetto Marcello und Giovanni Battista Martini zu Gehör, die vielleicht schon Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn ergötzten. Neben Jürgen Banholzer (Truhenorgel/Cembalo und Leitung) sowie Margit Übellacker (Salterio) wirken bei diesem Festkonzert mit: Luciana Mancini (Mezzosopran), Marie Deller (Barockcello) sowie Michael Freimuth (Laute).

Service

Adresse

Schloss Bruchsal
Kammermusiksaal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Kartenverkauf

Website des Kulturrings 
oder Kartenservice +0725188055 

Preis

Preis pro Person 30,00€ 

Hinweis

Wir möchten jedem Gast die Teilnahme an dieser Führung problemlos und komfortabel ermöglichen. Die Führung kann auf Wunsch stufenlos geführt werden. Sitzgelegenheiten sind in einigen Räumen (bei Parkführungen: im Schlosspark) fest installiert, zudem stellen wir gerne leichte, tragbare Klapphocker zur Verfügung. Ein Personenführungsprogramm sorgt für optimalen Hörkomfort, auch für Gäste mit Hörgerät. Auf die Bedürfnisse von sehbehinderten Gästen kann flexibel eingegangen werden.
Bitte melden Sie besondere Bedürfnisse vorab. 

Corona-Virus COVID-19

Wir empfehlen Ihnen, weiterhin eine Maske zu tragen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.