Älteste geistliche Barockresidenz am Oberrhein
Schloss Bruchsal

DAS SCHLOSS DES FÜRSTBISCHOFS ENTDECKEN MIT NOTBURGA UNTERWEGS

Symbol für Sonderführungskategorie „Kinder & Familie“
Schloss Bruchsal
Sonderführung: Kinder & Familie
Referent: Helene Seifert M.A. oder Hildegard Schmid
Nächster Termin: Sonntag, 06.06.2021, 15:00
Dauer: 2 Stunden

Die Küchenmagd Notburga kommt mit einem großen Korb Eier ins Schloss. Auf dem Weg in die Küche, erzählt sie, was es früher für die Dienstboten alles zu tun gab: Feste vorbereiten, Kochen und Saubermachen. Wo wurde „getafelt“, welche Speisen mochte der Fürstbischof besonders gern? Schließlich können die Kinder noch ihr Geschick bei einem Spiel testen. Und – der Fürstbischof ist im Anmarsch – lernen eine standesgemäße Verbeugung.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Sonntag, 6. Juni 2021 | 15:00 Uhr
Sonntag, 1. August 2021 | 15:00 Uhr

Adresse

Schloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Information und Anmeldung

Anmeldung über das Service Center
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 15
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88 19
service@schloss-bruchsal.de

Kartenverkauf

Schlosskasse

Treffpunkt

Schlosskasse

Dauer

1,5 bis 2 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 20 Personen

Preis

Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

Gruppen

Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen: pauschal 216,00 €, jede weitere Person 10,80 €
Gruppen ab 20 Personen: 10,80 € pro Person

Hinweis

Für Kinder ab 5 Jahren und erwachsene Begleiter.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung nachfolgender Vorgaben:

  • Die max. erlaubte Gruppengröße ist auf 20 Teilnehmer*innen pro Führung beschränkt.
  • Der Besuch und daher auch die Führungsteilnahme ist nur mit Mund-und-Nasenschutz möglich (sowohl Besucher/innen als auch Führungspersonal)
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 m, wenn möglich sogar 2 m kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen
  • Die Führung wird mit Hilfe eines Personenführungsprogramms (Sender-Empfänger-Prinzip) durchgeführt, wodurch ein größerer Abstand gewährleistet werden kann. Die Sender und Empfänger werden nach jeder Nutzung desinfiziert.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl im Eingangsbereich als auch in den Sanitäranlagen vorhanden
  • Aufsichtskräfte werden die Einhaltung des Sicherheitsabstandes überwachen
  • um telefonische Voranmeldung unter 07251/74-2661 (Schlosskasse) wird gebeten
  • Alle Zwischentüren stehen zur besseren Durchlüftung offen. Türklinken müssen nicht betätigt werden.
  • Ausführliche Einweisung der Teilnehmer über die Änderungen im Eingangsbereich durch unser Führungspersonal zu Beginn der Führungen
  • Rundweg im Einbahnstraßensystem, Abstandswahrung durch Absperrbänder und Kundenstopper