Einzige geistliche Residenz am Oberrhein

Schloss Bruchsal

Aktionstag am 17. Juni 2018

Essen und Trinken –

Schlosserlebnistag

Am 17. Juni laden die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes wieder zum Schlosserlebnistag. Unter dem Titel „Essen und Trinken“ öffnen sie ihre Tore und bieten unterhaltsame Veranstaltungen mit jeder Menge Programm rund ums Schlosserlebnis.

Motiv zum Themenjahr 2018; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Lothar Bertrams

Auch in der Zeit des Barock wusste man zu genießen.

Immer am dritten Juni-Sonntag

Der Schlosserlebnistag findet bereits zum achten Mal statt. Veranstalter ist der Arbeitskreis „Schlösser, Burgen und Gärten Baden-Württemberg“, in dem sich staatliche und private Kulturdenkmale zusammengeschlossen haben. Wie der „Tag des offenen Denkmals“ im September hat der „Schlosserlebnistag“ einen festen Platz im Bewusstsein der Menschen bekommen – eine neue Ausflugstradition ist entstanden. Mit reichlichem Programm präsentieren sich die Monumente im Land, die staatlichen ebenso wie die privaten.

Schloss Bruchsal, Skulptur vor dem Schloss; Foto: Pixabay_gemeinfrei, maxmann

Ein Hellebardier bewacht Schloss Bruchsal.

Vielfältige Programmpunkte

Passend zum Themenjahr 2018 „Von Tisch und Tafel“ steht der Schlosserlebnistag unter dem Motto „Essen und Trinken“. Das aktuelle Programm gestalten die jeweiligen Schlösser und Burgen eigenständig und ganz ihren örtlichen Schwerpunkten entsprechend. Doch eines ist überall gleich: Der Schlosserlebnistag steht für Unterhaltung für die ganze Familie. Das diesjährige Motto „Essen und Trinken“ wird je nach Ort ganz unterschiedlich aufgegriffen – sorgt aber wieder für spannende Angebote für jeden Geschmack. Von ungewöhnlichen Führungen bis zu großen Festen ist alles geboten – da darf man sich auf viele stimmungsvolle Ideen freuen.

Die Luftaufnahme zeigt die breite Allee, die zu Schloss Bruchsal führt.

Programm in Schloss Bruchsal

Angerichtet & Aufgebrezelt – Für Sie ein optisches Menü

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Bei der Ausstellung „Angerichtet & aufgebrezelt“ isst ausschließlich das Auge mit. Das Besondere der präsentierten Köstlichkeiten liegt im verwendeten Material: Ob Kuchen, Gemüse oder ganze Menüs - alle Leckereien sind ausschließlich aus Wolle gestrickt oder gehäkelt. Passend zum Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten „Von Tisch und Tafel“ wird der Schönbornsaal in ein Café und Restaurant für optische Genüsse verwandelt.
Weitere Informationen

Aktion im Musikautomaten-Museum

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Musikführer und Musikführerinnen lassen in der Sammlungsausstellung einzelne technische und musikalische Leckerbissen erklingen.

Aktionen des Imkervereins Bruchsal im Medienraum

11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ausstellung und Beratung über Bienen, mit Honigverkostung.

11.30 Uhr und 14.00 Uhr

Vortrag über „Nutzen und Erzeugnisse der Honigbienen“.

Leckereien für Groß und Klein

12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Im Café des Fördervereins des Deutschen Musikautomaten-Museums in der historischen Wirtschaft (3.OG) können die Besucher bei selbstgebackenem Kuchen verweilen, Gespräche führen und sich von den Bruchsaler Museums-Drehorglern musikalisch unterhalten lassen.

Aktionen für Kinder

12.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Kinderschminken im Welte-Saal

12.00 Uhr bis 14.15 Uhr und 15.15 Uhr bis 16.30 Uhr
Offene Melodienwerkstatt im Tanzsaal
In der Melodienwerkstatt können Kinder unter anderem selbst Notenstanzen, Melodien am Glogomobil setzen und erfahren, wie die historischen Musikautomaten funktionieren.

Mitmachaktionen für Jung und Alt

12.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Verschiedene Aktionen zum Mitmachen.
Im Tanzsaal und Welte-Saal.

Weinprobe mit der Weißen Burgunder Charta

12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Die Weiße Burgunder Charta, ein Zusammenschluss von 15 namhaften Weingütern aus dem Kraichgau und der Badischen Bergstraße, bietet zum Schlosserlebnistag eine kostenlose Probe regionaler Weine für die Besucher an. Der Winzerbund steht sowohl zu seiner regionalen als auch historischen Verwurzelung, die Weine sind ein Ausdruck des individuellen Schaffens des einzelnen Winzers.

Das weiße Gold. Salzgewinnung der Fürstbischöfe von Speyer

12.00 Uhr
Sonderführung mit Salzverkostung

Salz zählte im barocken Zeitalter zu den wichtigsten Würz- und Konservierungsmitteln. Da die Salzgewinnung zu den fürstlichen Hoheitsrechten gehörte, war Salz auch ein bedeutendes Handelsgut. Durch die Gründung der Bruchsaler Saline förderte Fürstbischof von Hutten die wirtschaftliche Entwicklung seines Fürstbistums.
Dauer: ca. 120 Minuten

Historische Tanzvorführungen

13.30 Uhr und 15.30 Uhr
Die Schlosstanzgruppe „Allegre“ zeigen im Marmorsaal historische Tanzeinlagen und bieten für alle, die selbst das Tanzbein schwingen wollen, auch Tanzkurse an.

Essen und Trinken in der Steinzeit

14.00 Uhr und 15.30 Uhr
Führung und Vortrag

Das Städtische Museum im dritten Obergeschoss von Schloss Brucsal gibt einen Einblick in die Geschichte des Raums Bruchsal von der Steinzeit bis heute. Am Schlosserlebnistag wird das Thema „Essen und Trinken in der Steinzeit“ näher beleuchtet.

Tea for two. Freizeitkultur und Musikautomaten

14.15 Uhr
Sonderführung im Musikautomaten-Museum

Mit Kira Kokosa begeben sich die Besucher und Besucherinnen in die Welt des Freizeitvergnügens, die im frühen 20. Jahrhundert von der mechanischen Musik geprägt war. Das sich zunehmend verändernde Freizeitverhalten wurde nach dem Ersten Weltkrieg in fast allen europäischen Ländern durch die Einführung des Achtstundentages gefördert. In diese Zeit fiel auch das „Goldene Zeitalter“ der Musikautomaten. Ihre Musik war allgegenwärtig und in den Gaststätten und Kaffeehäusern, in Kellern und auf den Straßen zu hören. Moderne Musik und Tanzmusik wie Jazz und Charleston sowie populäre Schlager waren bei den Besuchern von Gaststätten und Tanzsälen gefragt.
Dauer: ca. 60 Minuten

Schlossführung zum Thema Wein

15.30 Uhr
Führung zum Thema Wein durch die Schlossräume

Service

TERMIN

Sonntag, 17. Juni 2018

EINTRITT

Erwachsene 4,00 €
Ermäßigt 2,00 €
Familien 10,00 €

Der Eintritt beinhaltet das gesamte Programm sowie einen Rundgang durch die Schlossräume inkl. Beletage, Deutsches Musikautomaten-Museum und das Städtische Museum.

Informationen im Überblick

Kontakt

Schloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal

Weitere Monumente, die sich am Schlosserlebnistag beteiligen

Prachtvolles rund um die Badenmetropole

Sagenumwobenes Stauferland